28.09.01 11:26 Uhr
 4
 

DaimlerChrysler etabliert neues Chairman’s Council

Der Stuttgarter Automobilkonzern DaimlerChyrsler hat ein neu gegründetes Chairman’s Council etabliert. Dies gab der Konzern heute bekannt.

Das Gremium wird von Jürgen E. Schrempp, dem Vorstandsvorsitzenden der DaimlerChrysler AG, geleitet und umfasst sechs Vertreter der Anteilseigner aus dem Aufsichtsrat sowie fünf externe Mitglieder aus dem Top Management internationaler Unternehmen. Der Chairman’s Council wird das Management von DaimlerChrysler in Fragen der globalen Geschäftsstrategie beraten.

Das Gremium kombiniere, so das Unternehmen weiter, Elemente der US-amerikanischen und der europäischen Corporate Governance, um den Anforderungen eines wirklich globalen Unternehmens und den Interessen seiner unterschiedlichen Interessengruppen gerecht zu werden. Die Rechte und Verantwortlichkeiten des Aufsichtsrats bleiben unberührt. Der Chairman‘s Council ergänzt die bestehende Struktur der Unternehmensführung und –kontrolle.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Daimler, Chrysler, Chairman
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

McDonald´s verlegt Zentrale wegen Steuerermittlungen von Luxemburg nach London
Schweiz: Firmen müssen Luxusuhren wegen mangelnder Nachfrage rückimportieren
Bombardier streicht 2.500 Stellen in Deutschland



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polizeigewerkschaftler Rainer Wendt: "Wir schieben die Falschen ab"
Bayern beschließt nach 16-stündiger Debatte kontroverses Integrationsgesetz
Richard "Mörtel" Lugner schickte seiner Frau nach "Promi Big Brother" Kündigung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?