28.09.01 10:59 Uhr
 212
 

Gehirn-Scans sehen was Du siehst

Wissenschaftlern des National Institute of Mental Health (NIMH) ist es gelungen, eine Methode zu entwicklen, welche mit 96 % Genauigkeit feststellen kann, welches Objekt eine Person gerade sieht.

Dies ist mittels Mustererkennung von Scans der verschiedenen Gehirnaktivitäten möglich. Durch diese Versuche möchte man die Gehirncodes für das Erkennen von Gesichtern und Objekten entschlüsseln.

Mittels funktioneller Kernspinresonanztomografie (fMRI), kann nicht nur gezeigt werden, in welchem Bereich des Gehirns die Verschlüsselung stattfindet, sondern auch wie komplexe Informationen kodiert werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: edage
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Gehirn
Quelle: www.pressetext.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

GB: Forscher könnten ersten Beweis für ein Paralleluniversum gefunden haben
Studie: Atheisten sind intelligenter als religiöse Menschen
Bundesforschungsministerin: Das Deutsche Internetinstitut kommt nach Berlin



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEERBUSCH: Schamverletzer an Badebereich
Bei Augsburg: LKW rollt in Wohnhaus, Sachschaden 120.000 Euro
Frankreich: Erstes Treffen zwischen Donald Trump und Emmanuel Macron


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?