28.09.01 10:22 Uhr
 2.329
 

Forscher glauben: Die Problemzonen der Frau haben einen Sinn

Die Problemzonen der Frau am Po und an den Schenkeln haben einen Sinn, so glauben zumindest polnische Wissenschaftler.

Da sich der Schwerpunkt des Körpers während einer Schwangerschaft verschiebt, braucht es ein Gegengewicht, sonst wäre aufrechtes Gehen nur unter großen Kraftanstrengungen möglich.

Bislang glaubte man die Problemzonen hätten sich in der Evolution durchgesetzt, weil sie die Frau für den Mann anziehender machen würden.


WebReporter: BenKenobi
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Frau, Forscher, Problem, Sinn
Quelle: www.wissenschaft.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tierforschung: Fische können depressiv werden
Hirnforscher: Männer sind nicht so großzügig wie Frauen
Weltweite Folgen: Experten warnen vor Ausbruch von Yellowstone-Vulkan



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil: Asylbewerber erhält Vergewaltigung einer Camperin elfeinhalb Jahre Haft
Moderatorin Xenia Sobtschak will russische Präsidentin werden
Zu obszön: Pariser Louvre lehnt Arbeit von renommierten Künstler ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?