28.09.01 10:21 Uhr
 58
 

Wenn Kinder Duftöle trinken - Einige Öle sind hochtoxisch

Nicht immer wenn Kinder Duftöle trinken besteht eine Vergiftungsgefahr. In den meisten Fällen reicht es aus, wenn sie medizinische Kohle verabreicht bekommen und reichlich Wasser trinken. In jedem Fall sollte der Rat eines Arztes eingeholt werden.

Um festzustellen, wie kritisch der Zustand werden kann, kommt es auf die Beschaffenheit des Öles an. Einige Duftöle wie Pfefferminz- oder Eukalytusöl sind als hochtoxisch eingestuft. Trinkt das Kind hier mehr als 20 Milligramm/Kilogramm besteht Gefahr.

Die Kinder könnten unter Krampfanfällen leiden und sollten klinisch beobachtet werden. Andere Öle sind weniger toxisch. Dazu gehören unter anderem Nelken-, Orangen- oder Zimtöle. Hier liegt die kritische Grenze bei 50 Milligramm/kg Körpergewicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: [Bine]
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Duft
Quelle: www.aerztezeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bill Gates warnt Donald Trump: "Habe ihm erklärt, wie großartig Impfstoffe sind"
"Team Wallraff" deckt undercover Folter in Behinderteneinrichtungen auf
Donald Trump führt Autismus auf Impfungen zurück



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Kartoffel vergewaltigte betrunkene Frau - Sie war die Mutter
Deutsche Fachkraft bekam erst einen hoch, wenn er kleine Jungs messerte
Deutsche erfinden Kindersex neu:


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?