28.09.01 09:50 Uhr
 1.266
 

Warum Spinat im Auge viele Erblindete wieder sehen lassen könnte

Forschern der US-staatlichen Oak Ridge National Laboratory haben jetzt erstmals gemeinsam mit Augenspezialisten der University of Southern California (USC) die Möglichkeit erforscht, Blinden mit Hilfe von Spinat die Sehkraft wieder zu geben.

Dazu soll ein Protein des grünen Gemüses eingesetzt werden, welches vom Spinat an sich in den Blättern zur Photosynthese, also zur Umwandlung von Licht in Energie genutzt wird.

Dieses Protein soll die geschädigten Lichtrezeptoren der Patienten ersetzen, und es dem Erblindeten so ermöglichen wieder sehen zu können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Little_Mik
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Auge, blind
Quelle: www.wissenschaft-aktuell.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Biochemiker warnt: "Frühstücken ist genauso gefährlich wie das Rauchen"
Servicestellen verteilen nun auch Termine beim Psychotherapeuten
Kusmi Tea: Stiftung Warentest warnt vor krebserregendem Kamillentee



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"
Facebook- und Nachrichtenseiten verbreiten Fake News über Angela Merkel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?