28.09.01 09:42 Uhr
 318
 

Flugpassagier der Air Canada benahm sich daneben - FBI nahm ihn fest

Eine Boeing 767 der Air Canada befand sich auf dem Flug nach Toronto als ein Iraner Streit mit den Flugbegleitern bekam. Er wollte auf der Toilette eine Zigarette rauchen und zeigte sich trotz Warnung uneinsichtig.

Der Mann hatte auch antiamerikanische Drohungen verlauten lassen. Daraufhin flog der Pilot umgehend zum Flughafen Los Angeles zurück wo die Maschine gestartet war. Zwei F16 der US Luftwaffe begleiteten das Flugzeug.


Nach der Landung wurde der 'rüde' Passagier den Beamten vom FBI übergeben die ihn erst mal in Gewahrsam nahmen. Die Frau des Iraners schimpfte einem Fernsehsender gegenüber man habe ihren Mann wie einen Terroristen behandelt und das wäre er nicht.


ANZEIGE  
WebReporter: pono
Rubrik:   Regionen
Schlagworte: FBI
Quelle: seite1.web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo
Milliardenkosten - Ölkonzerne müssen alte Bohrinseln abbauen
Fußball/1. Bundesliga: Bayern München schickt Weißwurst-Prämie nach Ingolstadt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?