28.09.01 08:04 Uhr
 2
 

Weitere Kostensenkungsmaßnahmen bei Articon

Die Articon-Integralis AG meldete heute ihren vorläufigen Umsatz für das 3. Quartal und weitere Kostensenkungsmaßnahmen.

Der eigenen Angaben zufolge Marktführer für IT-Sicherheitslösungen in Europa hat demnach angekündigt seine aktuelle Mitarbeiterzahl bis Ende 2001 um bis zu 100 Stellen zu verringern. Im Juli dieses Jahres hatte der Konzern Pläne bekannt gegeben, die Belegschaft bis 31. Dezember um 5 Prozent zu reduzieren; diese Maßnahme wurde nunmehr auf etwa 13 Prozent der 741 Mitarbeiter ausgedehnt. Die dadurch entstehende schlankere Personalstruktur ermöglicht dem Konzern Einsparungen in Höhe von 5-6 Mio. Euro pro Jahr. Durch diese Maßnahmen erwartet Articon jedoch außergewöhnliche Kosten in der Größenordnung von 4 Mio. Euro.

Das Unternehmen hält darüber hinaus die Prognosen für das am 30. September endende Quartal aufrecht und erwartet im 3. Quartal einen Umsatz vergleichbar zum 2. Quartal oder in Höhe von etwa 53 Mio. Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Kosten, Weite
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

56 Prozent der weltweiten Rüstungsexporte kommen aus den USA und Russland
Frauen in Deutschland verdienen so wenig wie in keinem anderen OECD-Land
Bundesregierung will Opel-Arbeitsplätze erhalten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wir verteidigen Europa": Ukraine möchte mehr Waffenlieferungen
Nach Bemerkungen über Ivanka feuert Trump weiteren hochrangigen Berater
Kommt blaue Plakette schon 2018?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?