28.09.01 00:50 Uhr
 86
 

Nach Zwangsversteigerung des Hauses drehte die Ehefrau total durch

Eine Mutter von vier Kindern aus Handorf (Kreis Lüneburg) ist nach der Zwangsversteigerung ihres Einfamilienhauses total durchgedreht.

Sie schoss mehrmals mit einer Kleinkaliberpistole auf ihren Mann und verletzte ihn dabei schwer. Als die Rettungskräfte eintrafen, um den Mann zu versorgen, stürzte sie sich aus dem Fenster im ersten Stock und zog sich dabei einen Lendenwirbelbruch zu.

Das Haus, das sie zusammen mit ihrem Mann besaß, erzielte bei der Zwangsversteigerung 315.000 Mark (weit unter Wert).


WebReporter: swaggy
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Ehefrau, Zwang
Quelle: www.newsclick.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zwei Tote bei Hotelbrand in Prag
Münchner Amoklauf: Waffenhändler zu sieben Jahren Haft verurteilt
Bonn: Mann nach Messerstich in den Bauch in Lebensgefahr



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

TUI rechnet 2018 mit Buchungsrekord
Ski-Alpin: Deutscher Sieg in Kitzbühel - Dreßen gewinnt Abfahrt auf der Streif
Für 2 Tage gibt es das iPhone X für nur 1 Euro


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?