28.09.01 00:50 Uhr
 86
 

Nach Zwangsversteigerung des Hauses drehte die Ehefrau total durch

Eine Mutter von vier Kindern aus Handorf (Kreis Lüneburg) ist nach der Zwangsversteigerung ihres Einfamilienhauses total durchgedreht.

Sie schoss mehrmals mit einer Kleinkaliberpistole auf ihren Mann und verletzte ihn dabei schwer. Als die Rettungskräfte eintrafen, um den Mann zu versorgen, stürzte sie sich aus dem Fenster im ersten Stock und zog sich dabei einen Lendenwirbelbruch zu.

Das Haus, das sie zusammen mit ihrem Mann besaß, erzielte bei der Zwangsversteigerung 315.000 Mark (weit unter Wert).


WebReporter: swaggy
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Ehefrau, Zwang
Quelle: www.newsclick.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Delmenhorst: Häftling missbraucht JVA-Mitarbeiterin und begeht Selbstmord
Gladbecker Geiselnehmer Hans-Jürgen Rösner: Mit Therapie will er freikommen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Air-Berlin Pilot fliegt Ehrenrunde zum Abschied
Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?