28.09.01 00:50 Uhr
 86
 

Nach Zwangsversteigerung des Hauses drehte die Ehefrau total durch

Eine Mutter von vier Kindern aus Handorf (Kreis Lüneburg) ist nach der Zwangsversteigerung ihres Einfamilienhauses total durchgedreht.

Sie schoss mehrmals mit einer Kleinkaliberpistole auf ihren Mann und verletzte ihn dabei schwer. Als die Rettungskräfte eintrafen, um den Mann zu versorgen, stürzte sie sich aus dem Fenster im ersten Stock und zog sich dabei einen Lendenwirbelbruch zu.

Das Haus, das sie zusammen mit ihrem Mann besaß, erzielte bei der Zwangsversteigerung 315.000 Mark (weit unter Wert).


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: swaggy
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Ehefrau, Zwang
Quelle: www.newsclick.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf:Bande von sechs Männer prügeln 17-Jährigen halb tot - Täter unbekannt
Philippinen: Verschollener Fischer nach 56 Tagen vor Papua-Neuguinea gerettet
Höxter: Polizei beendet Geiselnahme und überwältigt Bus-Entführer



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf:Bande von sechs Männer prügeln 17-Jährigen halb tot - Täter unbekannt
Erdogan ist sich Konsequenzen bewusst bei Einführung der Todesstrafe
Kein Kölsch für Nazis und AfD Wähler in Köln


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?