27.09.01 20:03 Uhr
 41
 

US-Terror - New York verliert als Wirtschaftsstandort an Bedeutung

Nach dem Terrorakt gegen das World Trade Center und dem Einsturz der beiden Türme sind Teile von Süd-Manhattan und damit ein Großteil des Finanzdistrikts immer noch lahmgelegt - viele Gebäude und damit tausende Arbeitsplätze sind zerstört.

Folge: Viele Firmen, die im World Trade Center zum Teil untergebracht waren, haben bereits New York ganz verlassen und zogen mit ihren Büros in andere Städte und Regionen der US-Ostküste. Firmen wie Merrill Lynch überlegen sich die Rückkehr noch.

New Jersey hat dabei am meisten vom Terror 'profitiert'. Die übriggebliebenen Geschäfte und Läden im Finanzdistrikt haben Umsatzeinbußen bis zu 80% hinzunehmen - weil die Anzahl der Kunden im Viertel erheblich dezimiert ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Shutt
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Wirtschaft, Terror, New York, Bedeutung
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

One-Hit-Wonder Colonel Abrams verstirbt 67-jährig als Obdachloser in New York
USA: Donald Trumps Schutz in New York kostet pro Tag eine Million Dollar
New York: Donald Trump führt erstmals Gespräch mit ausländischem Regierungschef



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

One-Hit-Wonder Colonel Abrams verstirbt 67-jährig als Obdachloser in New York
USA: Donald Trumps Schutz in New York kostet pro Tag eine Million Dollar
New York: Donald Trump führt erstmals Gespräch mit ausländischem Regierungschef


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?