27.09.01 19:24 Uhr
 55
 

Bundesinnenministerium bekommt Microsoft-Software günstiger

Das Bundesinnenministerium hat einen neuen Rahmenvertrag mit Microsoft Deutschland abgeschlossen, der bis Mitte 2004 laufen wird.

Dadurch erhält der Bund wesentlich günstigere Software-Lizenzen als normale Abnehmer.

Die öffentliche Verwaltung ist der größte Microsoft Software-Bezieher in gesamt Europa.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: vette
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Microsoft, Software
Quelle: www.scylax.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Smart Home: iRobot plant, "detaillierte Karten" der Kundenwohnungen zu verkaufen
Microsoft stellt klar: Design-Software "Paint" stirbt doch nicht
Adobe will kritisierte Multimedia-Software "Flash" 2020 einstellen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanzlerin sagt Italien Unterstützung zu: Flüchtlingskontingent wird erhöht
Hamm: Mutter verabreichte minderjähriger Tochter Heroin zum Einschlafen
Quincy Jones erhält Millionen Dollar aus Michael Jacksons Nachlass


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?