27.09.01 15:32 Uhr
 47
 

Neues Gesetz in den USA: Spam-Mails könnten bestraft werden

Die amerikanische Regierung plant
derzeit ein Gesetz gegen den Terror. Laut EFF, einer
Datenschutzorganisation, sind die
geplanten Strafen viel zu streng.

EFF befürchtet, dass schon kleinere Vergehen, wie z.B. das Verschicken einer Spam-Email mit langen Haftzeiten bestraft werden könnte. Im neuen Gesetz steht, dass Computer-Strafdelikte schon als Terrorattacken empfunden werden können.

Hacker wären dann gefährdeter
denn je. Jedoch versuchen viele
Organisationen, Hacker dazu zu
überreden, sich an der Suche nach
den möglichen Attentätern (WTC) mit ihren Fähigkeiten zu beteiligen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: john5
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: USA, Gesetz, Spam
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher warnen: Niemals Peace-Zeichen auf Fotos im Internet zeigen
Neue Seite "taz.gazete" will türkischen Journalisten eine Stimme geben
Facebook-Chef hat zwölf Mitarbeiter zur Löschung von Hassposts auf seinem Profil



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Holocaust-Kritik: SPD-Politiker bezeichnet Björn Höcke (AfD) als Nazi
USA: Als erste Amtshandlung schafft Donald Trump Bürgerrechte und Klimaschutz ab
Dresden: Mit Fäkalsprüchen soll Müll im Klo verhindert werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?