27.09.01 14:26 Uhr
 990
 

Saddam Hussein gibt kein Beileid an die USA

Er selbst sagt, er würde sich zum Heuchler machen und sein Volk würde ihn missachten. Deshalb kann er zum Angriff auf die USA kein Beileid aussprechen. Er zeigte nur denen Mitgefühl, die solidarisch zu seinem Land waren.

Desweiteren sagte er, man müsse darauf achten, dass bei der Vergeltung des am 11. September Geschehenen nichts passiert.


Denn nicht einmal die USA wüssten zu diesem Zeitpunkt genau, wer für die Tat verantwortlich ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Peter Jaggy
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA
Quelle: www.n24.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

SPD: Martin Schulz plant Reform der Agenda 2010 - Länger Geld für Arbeitslose
EU-Polizeikongress in Berlin: Islamistisch-terroristische Szene wächst
Frankreich: Rechtsextremer Front National bekommt wohl Millionen aus Russland



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sexismus: Artikel der "Daily Mail" gibt Frauen Schuld an sexueller Gewalt
Neuer Kontinent unter Neuseeland gefunden
Kenia: Bedingungsloses Grundeinkommen wird bei 26.000 Menschen getestet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?