27.09.01 13:23 Uhr
 44
 

Glühbirnen bald unzerbrechlich?

Fast jeder hat es schon erlebt, wenn eine Glühbirne kaputt geht, zerbricht sie in Tausende von feinen Splittern. Doch das wird bald der Vergangenheit angehören.

Eine britische Firma kam auf die Idee, das Glas der Birne mit einer dünnen Schicht aus Fluoropolymer zu überziehen. Ähnlich wie beim Verbundglas bleiben die Splitter so zusammen, wenn die Birne zerbrechen sollte. Bisher gab es Panzerglasbirnen.

Diese waren so teuer, dass sie in der Regel nicht in privaten Haushalten vorzufinden waren. Die neue unzerbrechliche Birne wird um die 9 DM kosten. Durch tiefer liegende Stromkontakte ist sie auch noch sicherer. Ein Stromschlag ist nahezu unmöglich.


WebReporter: sgottschling
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Glühbirne
Quelle: www.wissenschaft-aktuell.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Fast jeder zweite Kriminelle ist ein Ausländer
Schäuble: Wir können den Enkeln noch von den hohen Flüchtlingskosten erzählen
Deutscher Trailer zum Horrorthriller "It Comes at Night" enthüllt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?