27.09.01 13:23 Uhr
 44
 

Glühbirnen bald unzerbrechlich?

Fast jeder hat es schon erlebt, wenn eine Glühbirne kaputt geht, zerbricht sie in Tausende von feinen Splittern. Doch das wird bald der Vergangenheit angehören.

Eine britische Firma kam auf die Idee, das Glas der Birne mit einer dünnen Schicht aus Fluoropolymer zu überziehen. Ähnlich wie beim Verbundglas bleiben die Splitter so zusammen, wenn die Birne zerbrechen sollte. Bisher gab es Panzerglasbirnen.

Diese waren so teuer, dass sie in der Regel nicht in privaten Haushalten vorzufinden waren. Die neue unzerbrechliche Birne wird um die 9 DM kosten. Durch tiefer liegende Stromkontakte ist sie auch noch sicherer. Ein Stromschlag ist nahezu unmöglich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sgottschling
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Glühbirne
Quelle: www.wissenschaft-aktuell.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Im Netz: Zwei Venezolaner verbrauchen zu viel Strom für Bitcoin-Mining
Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Messerüberfall vor Promi-Diskothek
Russland: Tarnfarbe blockiert Wärme und macht Soldaten unsichtbar
Pisa-Studie: Deutsche Schüler schneiden überdurchschnittlich ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?