27.09.01 11:55 Uhr
 29
 

Ermittlungen gegen 22 Stromnetzbetreiber

Wegen des Verdachts überhöhter Nutzungsgebühren und der Behinderung anderer Stromlieferer hat das Bundeskartellamt in Bonn Ermittlungen gegen 22 Betreiber von Stromnetzen eingeleitet.

Betroffen von diesem Schritt seien sowohl Stadtwerke als auch Regionalversorger und Verbundunternehmen.

Damit solle verschärft gegen wettbewerbswidriges Verhalten auf dem jetzt freien Strommarkt vorgegangen werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ArneG
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Strom, Ermittlung
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dubai: Sechs Touristen beim Absturz eines Heißluftballons verletzt
Nürnberger Faschingsprinz sitzt wegen Rauschgifthandel in Untersuchungshaft
Australien: Prozess - Mutter lässt drei Kinder absichtlich ertrinken