27.09.01 10:38 Uhr
 13
 

Stromfusion gescheitert - kein neuer Stromriese

Die beiden Stromkonzerne Vattenfall und Mirant konnten sich nicht über eine gemeinsame Zusammenarbeit einigen. Es war vorgesehen, die Firmen Bewag, VEAG, HEW und LAUBAG zu vereinigen. Dies scheiterte jedoch an der Findung einer Führung.

Die 'Neue Kraft', wie die Fusion heißen soll, wird nun ohne den US-Konzern Mirant, also ohne die Berliner Bewag stattfinden. Jedenfalls sagte Mirant-Sprecher Baluska, dass er im Moment keine Möglichkeit einer Zusammenarbeit sehe.

Die 'Neue Kraft' hätte in der ursprünglichen Zusammensetzung 3,22 Millionen Stromkunden versorgen sollen. Damit wäre sie der drittgrößte Stromanbieter Deutschlands gewesen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: roadrunner815
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Strom
Quelle: www.darwin-world.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Florida will Entschädigung: Donald Trumps Besuche kosten Millionen Dollar
Gründer der Immobilienfirma S&K wegen Untreue zu achteinhalb Jahren verurteilt
Preisabsprachen in Tübingen? Eisdielen erhöhen Preis auf 1,50 Euro pro Kugel



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Betrüger erleichtern Rentnerin um 1,2 Millionen Euro
Florida will Entschädigung: Donald Trumps Besuche kosten Millionen Dollar
Nordirland: Mehrere Dosen Coca-Cola offenbar mit Fäkalien verunreinigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?