27.09.01 08:47 Uhr
 74
 

Urin reinigt Dieselabgase

Mit künstlich hergestelltem Urin werden die Abgase von Dieselmotoren um bis zu 80% von Stickoxiden befreit werden. Hierzu wird der Urin direkt in den Katalysator gespritzt.

Wenn dies überhaupt machbar ist, dann sicherlich jedoch nur in Diesellastern. Ein Testfahrzeug mit einem 50 Liter Zusatztank für Urin wurde bereits erfolgreich umgebaut.

Jedoch reicht die eigene 'Produktion' von Urin nicht aus und Zapfsäulen für Urin würden Milliarden kosten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Waddel
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Diesel, Urin
Quelle: www.wissenschaft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ADFC-Umfrage: München ist keine beliebte Stadt bei Fahrradfahrern
Dachau: Tanken für 11,9 Cent pro Liter
EU-Kommission gibt formelle Zustimmung für Pkw-Maut



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Buhrufe und Pfiffe - Peinlicher Auftritt von Helene Fischer beim DFB-Pokalfinale
Mann schwerverletzt in Stöcken gefunden
Fußball: Fluch von Berlin besiegt - Dortmund mit 2:1 DFB-Pokalsieger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?