27.09.01 08:47 Uhr
 74
 

Urin reinigt Dieselabgase

Mit künstlich hergestelltem Urin werden die Abgase von Dieselmotoren um bis zu 80% von Stickoxiden befreit werden. Hierzu wird der Urin direkt in den Katalysator gespritzt.

Wenn dies überhaupt machbar ist, dann sicherlich jedoch nur in Diesellastern. Ein Testfahrzeug mit einem 50 Liter Zusatztank für Urin wurde bereits erfolgreich umgebaut.

Jedoch reicht die eigene 'Produktion' von Urin nicht aus und Zapfsäulen für Urin würden Milliarden kosten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Waddel
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Diesel, Urin
Quelle: www.wissenschaft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Belgien: 79-Jährige wird in Porsche mit Tempo 238 auf Autobahn erwischt
Gigantischer Rückruf von Mercedes: Drei Millionen Autos betroffen
Studie: Verbot von Autos mit Verbrennungsmotoren bringt 620.000 Jobs in Gefahr



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: 40 Millionen Euro für G20-Geschädigte
Polen: Umstrittenes Justizgesetz verabschiedet
Chester Bannington (Linkin Park) geht Selbstmord in seiner Villa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?