27.09.01 08:39 Uhr
 221
 

Versenden von SMS kann Nierenschäden verursachen

Nach neusten Erkenntnissen der britischen Ärztevereinigung soll das Versenden von Kurznachrichten mit dem Handy die Nieren gefährden.

Besonders betroffen soll die jüngere Generation sein, da sie beim Tippen der Kurznachrichten meistens das Handy in Hüfthöhe halten und so die ausgelösten Radiowellen nah an sich heran lassen.


Das Bundesamt für Strahlenschutz meint, dass das mobile Telefonieren auch die Gehirnströme stören kann. In Frage steht noch, ob das Handy auch dazu beiträgt Augen-, Lymphdrüsen- und Blutkrebs auszulösen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mayon
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: SMS, Verse, Niere
Quelle: www.jalag.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trotz mehreren Millionen Dollar Einnahmen - dieser YouTuber löscht seinen Account
Fußball/Champions League: Borussia Dortmund wird Gruppensieger
London: Night Tube fährt nun 24 Stunden am Tag


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?