27.09.01 07:59 Uhr
 2.689
 

Schwarzenegger verklagt Video-Game-Hersteller auf 20 Mio. US$

Los Angeles: Arnold Schwarzenegger hat die Firma ‚International Game Technology Inc.‘,wegen der Verwendung seines Abbilds und seiner Stimme als ‚Terminator‘ in Videospielen, verklagt.

Wie der Anwalt des Hollywood-Stars verlauten ließ, gehe man derzeit gegen IGT vor da Bild- und Tonmaterial Schwarzeneggers sowohl in Videospielen als auch in Werbespots ohne Einwilligung verwandt worden seien.

Der Streitwert wurde inzwischen auf 20 Mio. US$ festgelegt, Betrag der nach Schwarzeneggers Auffassung bei einer Einwilligung seinerseits von IGT zu zahlen gewesen wäre.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mesemalaga
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: USA, Video, Game, Schwarz, Hersteller
Quelle: www.pobladores.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sport1: Oliver Pochers "Fantalk" nach nur einer Sendung eingestellt
Sarah Connor war von Bushido als Schwager wenig begeistert
Erster Teaser-Trailer zu "Tomb Raider" mit Alicia Vikander erschienen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Flüchtlingskosten sind ein deutsches Tabuthema
Sport1: Oliver Pochers "Fantalk" nach nur einer Sendung eingestellt
Sarah Connor war von Bushido als Schwager wenig begeistert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?