27.09.01 07:39 Uhr
 43
 

"Böser Wolf" treibt sein Unwesen in Mettmann - 13 Schafe gerissen

K.H. Zimmermann, Schäfer aus Mettmann, steht vor dem Ruin seiner Herde. 25 Tiere besitzt er normalerweise.
Jetzt wurden davon 5 davon auf bestialische Weise getötet und weitere 8 sind mit schweren Bisswunden im Stall aufbewahrt.

Den Tieren wurden regelrechte Fleischbrocken aus dem Rücken gerissen, als wenn eine Wolfsherde über die Schafe hergefallen wäre.
Bisherige Spur sind Abdr+cke von großen Tatzen, eventuell von einem Rottweiler.

Durch einen eingetretenden Zaun könnte die 'Bestie' auf die Koppel gelangt sein. Für Hinweise wurde eine Belohnung ausgesetzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Tapsie
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schaf, Mettmann, Unwesen
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Feuerwehrmann muss aus Autowrack bei Unfall eigene Frau bergen
Hamburg: Prozess gegen Ehemann, der Ex-Frau mit Säure überschüttete
Bolivien: Bei Bungeejumping war Seil zu lang



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Das Orgasmus-Spiel: Wer ejakuliert, der verliert
"Mut zur Lücke": Jürgen Vogel macht Werbung für Zahnpflegeprodukte
Bundesregierung kann mögliches Referendum über Todesstrafe in Türkei unterbinden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?