26.09.01 21:34 Uhr
 65
 

"Enduring Freedom" - US-Medien rechnen mit Nachrichtensperre

Parallel zu den Vorbereitungen des Vergeltungsschlag der USA nach den Terroranschlägen bereiten auch US-Medien, vorallem die amerikanischen TV-Sender ihre Kriegsberichterstattung vor. Allerdings fürchtet man die Informationspolitik des US-Militärs.

So rechnen die US-Medien mit Nachrichtensperren - Informationen über sämtliche militärische Operationen werden blockiert. Eine Andeutung in die Richtung habe bereits der US-Präsident George W. Bush gemacht.

So werde es sowohl sichtbare als auch unsichtbare Aktionen gegen den Terrorismus geben, auch Erfolge werden der Öffentlichkeit nicht kenntlich gemacht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Shutt
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Medium
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cottbus: Junger Syrer wegen Mordverdacht festgenommen
"Respekt vor Frauen" ist vielleicht rechtsextremes Gedankengut
3.500 fremdenfeindliche Angriffe auf Flüchtlinge im Jahr 2016



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erstes Gummipuppen-Bordell in Barcelona eröffnet
Cottbus: Junger Syrer wegen Mordverdacht festgenommen
"Respekt vor Frauen" ist vielleicht rechtsextremes Gedankengut


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?