26.09.01 19:24 Uhr
 241
 

PC-Händler muss Schadenersatz in Millionenhöhe an Microsoft zahlen

Ein in Jakarta (Indonesien) ansässiger PC-Händler, dessen Geschäft den Namen 'Pro-com' trägt, wurde von einem Gericht in West-Jakarta zu einer Schadensersatzleistung und einer öffentlichen Entschuldigung gegenüber Microsoft verurteilt.

Der Händler muss demnach 4,4 Millionen Dollar an Microsoft zahlen, weil er auf PCs Raubkopien der Microsoft-Produkte 'Windows' und 'Office' installierte und diese PCs dann ohne Lizenzunterlagen verkaufte.

Weder Handbücher, noch Original-CDs oder Lizensierungsbestimmungen lagen den verkauften Geräten bei. Microsoft sieht dieses Urteil als einen 'Sieg im Kampf gegen die Piraterie in Indonesien', wo es mit 89% die weltweit höchste Raubkopierate gibt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Atlantis2001
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Million, Microsoft, PC, Schaden, Schadensersatz, Händler
Quelle: news.zdnet.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEERBUSCH: Schamverletzer an Badebereich
Mississippi/USA: Acht Tote bei Amoklauf
Sri Lanka: Knapp 150 Tote durch Monsun-Unwetter



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEERBUSCH: Schamverletzer an Badebereich
Bei Augsburg: LKW rollt in Wohnhaus, Sachschaden 120.000 Euro
Frankreich: Erstes Treffen zwischen Donald Trump und Emmanuel Macron


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?