26.09.01 17:07 Uhr
 98
 

Neuseeländischer Straußenzüchter versuchte, zwei Männchen zu verpaaren

Ein neuseeländischer Straußenzüchter hat wochenlang probiert, zwei männliche Strauße miteinander zu verpaaren.


Erst nach geraumer Zeit stellte er fest, dass es sich bei dem vermeintlichen Brutpärchen um zwei männliche Tiere handelte.

Der Züchter hat den Kaufpreis in Höhe von 3.000 neuseeländische Dollar, also ca. 1.330 Euro vom Händler zurückgefordert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: information
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Männchen, Strauß
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Justizministerium verklagt Oracle: Weiße Angestellte bekommen mehr Gehalt
Neu entdeckte Mottenart mit auffallendem Kopfschmuck nach Donald Trump benannt
Studie: Eifersüchtige Menschen ziehen gerne extravagante Kleidung an



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frankfurter Flughafen: 81-Jähriger wollte 4,5 Kilogramm Kokain schmuggeln
Starinvestor George Soros: "Trump ist ein Hochstapler und Möchtegern-Diktator"
"TV Spielfilm" über Amtseinführung wie Film: "Rüpelmilliardär wird US-Präsident"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?