26.09.01 17:07 Uhr
 98
 

Neuseeländischer Straußenzüchter versuchte, zwei Männchen zu verpaaren

Ein neuseeländischer Straußenzüchter hat wochenlang probiert, zwei männliche Strauße miteinander zu verpaaren.


Erst nach geraumer Zeit stellte er fest, dass es sich bei dem vermeintlichen Brutpärchen um zwei männliche Tiere handelte.

Der Züchter hat den Kaufpreis in Höhe von 3.000 neuseeländische Dollar, also ca. 1.330 Euro vom Händler zurückgefordert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: information
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Männchen, Strauß
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Google-Forscher haben Wasserzeichenschutz von Fotos geknackt
Forscher finden nach 72 Jahren Wrack der "USS Indianapolis"
Designer baut ökologisches Motorrad mit alternativem Antrieb



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vprbesteller erhalten die neue Xbox in der "Project Scorpio Edition"
Spanien: Nach Terroranschlag in Barcelona - Vermisster Junge ist tot
Baden-Württemberg: Illegales Autorennen mit 20 Wagen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?