26.09.01 15:00 Uhr
 76
 

Kinder nehmen zu viele Medikamente

Nach Ansicht des Suchtexperten Rudolf Barth ist der Medikammentenkonsum von Kindern und Jugendlichen alarmierend. Insbesondere Kopfschmerzmittel und Präparate zur Leistungssteigerung (Konzentration) seien verbreitet.

Barth, Chef der Suchtberatungsstellen beim Caritas-Diözesanverband des Bistums Trier, vermutet unter anderem zu intensiven Fernsehkonsum bzw. zu langes vor-dem-Computer-sitzen als Ursache für Kopfschmerzen.

Nach einer Studie nehmen über 40% der 12- bis 17jährigen regelmäßig über längere Zeit Kopfschmerzmittel oder koffeininhaltige Medikamente zu sich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: information
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Medikament
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Top-Psychiater von Yale: Donald Trump hat eine "gefährliche Geisteskrankheit"
Asien: Neuer Schönheitstrend sind in Herzform operierte Lippen
Italien: Urteil - Tumor durch Handystrahlung als Berufskrankheit anerkannt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/ 2. Liga: VfB Stuttgart gewinnt Spitzenspiel
Landgericht Hannover: Attacken auf Polizisten - Familienclan vor Gericht
Sachsen-Anhalt: 26-jährige Frau tötet 14 Monate alten Jungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?