26.09.01 15:00 Uhr
 76
 

Kinder nehmen zu viele Medikamente

Nach Ansicht des Suchtexperten Rudolf Barth ist der Medikammentenkonsum von Kindern und Jugendlichen alarmierend. Insbesondere Kopfschmerzmittel und Präparate zur Leistungssteigerung (Konzentration) seien verbreitet.

Barth, Chef der Suchtberatungsstellen beim Caritas-Diözesanverband des Bistums Trier, vermutet unter anderem zu intensiven Fernsehkonsum bzw. zu langes vor-dem-Computer-sitzen als Ursache für Kopfschmerzen.

Nach einer Studie nehmen über 40% der 12- bis 17jährigen regelmäßig über längere Zeit Kopfschmerzmittel oder koffeininhaltige Medikamente zu sich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: information
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Medikament
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Nur zwei Stunden Sport pro Woche sorgen für zehn Jahre Verjüngung
Transfusionen: Blut von Männern führt zu weit weniger Komplikationen
Studie: Halluzinogene Pilze "rebooten" das Gehirn von depressiven Menschen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?