26.09.01 13:34 Uhr
 27
 

Jürgen Röber muss um seinen Arbeitsplatz bangen

Nach der gestriegen Blamage der Hertha scheint jetzt auch der Stuhl des Trainer nicht mehr auf allen 4 Füßen zu stehen. Trotz seiner 6 jährigen Vereinszugehörigkeit ist die Zukunft bei Hertha noch ungewiss.

Für die Fans war am Dinetsag schon der Schuldige für die miserable Leistung gefunden. Sie haben während des Spiels schon den Rauswurf des Trainers gefordert.

Manager Dieter Höneß steht derweilen immer noch hinter seinem Trainer, aber wie lange das noch sein wird weiß keiner.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: voodoo1234
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Arbeit, Arbeitsplatz
Quelle: www.sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Werder Bremen und Trikotsponsor Wiesenhof verlängern den Vertrag
Fußball: Gonzalo Castro wirft Ousmane Dembélé vor, dem BVB-Team zu schaden
Fußball: Portugiesischer Verein will Sprint-Star Usain Bolt verpflichten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?