26.09.01 13:09 Uhr
 647
 

Windows XP: Datenlücke als Nährboden für Viren

Auch in der Final von Windows XP stellen die '.manifest' - Dateien, die für die individuelle Gestaltung der Benutzeroberfläche zuständig sind, ein erhebliches Sicherheitsloch dar. Das Problem ist aber bereits seit dem RC1 bekannt.

Bei jedem Programmstart, auch bei Systemprogrammen wird nach einer .manifest - Datei gesucht. Sollten nun durch Viren geänderte Dateien im System auftauchen, die einen sinnfreien Inhalt haben, hängt sich das System ohne Fehlermeldung auf.

Eine Neuinstallation wird dadurch fast unumgänglich. Eine mögliche Lösung des Problems wäre, wenn die .manifest - Dateien auf gültigen XML-Code überprüft würden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sammyskim
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Windows, Daten, XP, Viren
Quelle: www.tecchannel.de


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Experten fordern, dass Louis van Gaal wieder Oranje-Trainer wird
Tschechien: Hacker installieren Kinderpornos aus Computer des Präsidenten
Israel: Ultraorthodoxe wegen sexuellem Missbrauch an Minderjährigen festgenommen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?