26.09.01 12:33 Uhr
 1.326
 

Ehemalige US-Botschaft in Kabul steht in Flammen

Bei anti-amerikanischen Kundgebungen in Kabul (Afghanistan) ging die ehemalige US-Botschaft in Flammen auf.
Grund hierfür waren einige zu engagierte Gegner der Amerikaner, welche Autos in der Nähe der Botschaft anzündeten.

Die Flammen schlugen auf umliegende Gebäude, darunter die seit 1996 leerstehende US-Botschaft, über und steckte sie in Brand.

Herbeigerufene Feuerwehrleute versuchten den Brand unter Kontrolle zu bringen. Polizisten hatten eine Menge damit zu tun, die Demonstranten ruhig zu halten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FSN2
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Botschaft, Kabul, Flamme
Quelle: www.afp.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg-Weingarten: Junger Mann mit Holzpfosten verprügelt
Cottbus: Fünf Männer bei Junggesellenabschied attackiert
Hitchcock in Mannheim: Krähen attackieren und verletzen Spaziergänger



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg-Weingarten: Junger Mann mit Holzpfosten verprügelt
Einige Unstimmigkeiten bei Studie zum Rechtsextremismus in Ostdeutschland
Cottbus: Fünf Männer bei Junggesellenabschied attackiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?