26.09.01 12:25 Uhr
 190
 

Verhandlung über Spielabbruch in Bukarest

Am Donnerstag soll der Spielabbruch am Dienstag in der Partie zwischen Rapid Bukarest und Paris St. Germain verhandelt werden.

Das Erstrunden-Rückspiel im UEFA-Cup wurde beim Stand von 1:0 für Paris in der 113. Minute abgebrochen (das Hinspiel endete 0:0). Grund war der Ausfall der Flutlichtanlage.

Die Uefa prüft nun, ob der Ausfall dem Verein zu Lasten gelegt werden muss, oder ob es sich um höhere Gewalt handelte. Ausserdem wird besprochen, ob das Spiel wiederholt wird, oder Paris zum Sieger erklärt wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kreuzeiche
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Spiel, Verhandlung
Quelle: www.sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Verein von Toni Polster muss 0:24-Niederlage einstecken
Fußball: Torwart René Adler verlässt HSV - "Ich habe keinen Plan B"
Fußball: BVB-Dolmetscher will Aubameyang-Aussage nicht übersetzen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spiele-App "Candy Crush Saga" wird als TV-Show umgesetzt
Freiburg-Weingarten: Junger Mann mit Holzpfosten verprügelt
Einige Unstimmigkeiten bei Studie zum Rechtsextremismus in Ostdeutschland


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?