26.09.01 12:07 Uhr
 947
 

Uli Hoeneß spricht Machtwort im Fall Alexander Zickler

Uli Hoeneß, Manager des FC Bayern, München hat im Fall des wechselwilligen Alexander Zickler ein Machtwort gesprochen.

Laut Uli Hoeneß wird man Alexander Zickler nicht, aber auch gar nicht verkaufen. Nicht in der Winterpause und auch sonst nicht.

Damit schiebt Uli Hoeneß einem möglichen Wechsel, wie hier bei SN schon spekuliert wurde, entgültig einen Riegel vor.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FSN2
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fall, Macht, Uli Hoeneß
Quelle: www.sportal.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Uli Hoeneß kritisiert Asien-PR-Reise von FC Bayern als "grenzwertig"
Fußball: BVB-Fan zeigt Uli Hoeneß offen den Mittelfinger
Fußball: Uli Hoeneß kündigt an, für FC Bayern "ziemliche Granaten" einzukaufen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Uli Hoeneß kritisiert Asien-PR-Reise von FC Bayern als "grenzwertig"
Fußball: BVB-Fan zeigt Uli Hoeneß offen den Mittelfinger
Fußball: Uli Hoeneß kündigt an, für FC Bayern "ziemliche Granaten" einzukaufen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?