26.09.01 12:07 Uhr
 5.534
 

USA: Regierung sauer - TV-Sender strahlte "verbotenes" Interview aus

Der TV-Sender 'Voice of America' (VoA) hat ein Interview, das mit dem Taliban-Führer Mullah Mohammed Omar gemacht wurde, trotz erheblicher Proteste und Wiederstand des US-Außenministeriums, ausgestrahlt.

Das US-Außenministerium wollte nicht, dass dieses Interview gesendet wird, weil man der Taliban-Miliz kein Sprachrohr stellen will. Schwerpunkt des Interviews ist die Auslieferung Osama bin Ladens. Omar kritisierte im Interview diese Idee heftig.

VoA sendet live aus Prag. Finanziert wird der Sender aber von den USA.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hollownet
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: USA, TV, Regierung, Interview, Regie, Sender
Quelle: www.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bushido ist kein King
Rechter Deutscher fickt Kinder und verkauft sie an Männer,.,
Marvels "Inhumans" haben einen Veröffentlichungstermin bei ABC erhalten



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

92 Prozent der lebensunfähigen Linksterroristen der Antifa wohnen im Hotel Mama
Kind (7) von türkischen Täter 603 Mal missbraucht
Kulturelle Bereicherung: Den After stilvoll reinigen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?