26.09.01 11:38 Uhr
 29
 

Bundesweiter Ausbau des Katastrophenschutzes gefordert

Auf Grund der neuesten Meldungen, aus denen man eine Absicht seitens der Terroristen herauslesen könnte, dass Angriffe mit Biologischen Kampfmitteln geplant sind, haben sich Experten und Hilfsorganisationen zu Wort gemeldet.

Für sie steht es außer Frage, dass Deutschland auf derartige Angriffe nicht gerüstet wäre. Seites des Katastrophenschutzes bestünde erheblicher Verbesserungsbedarf. Nicht nur dass dieses Ländersache wäre und Bundesweit eine Koordination von Nöten sei

Bedenken bestehen auch in Bezug auf die ärztliche Versorgung. Der Zugriff auf Datenbanken ist nicht überall gegeben und im Notfall könnte man auf ärztliche Hilfe nicht zurückgreifen. Unter anderem wird eine zentrale Stelle zur Koordinierung gefordert


WebReporter: [Bine]
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Katastrophe, Ausbau, Bundesweit
Quelle: www.aerztezeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: CSU gegen Feiertag zu Freistaat-Jubiläum
Berlin: CDU-Parteizentrale wegen Spendenaffäre durchsucht
Front National spricht von "Banken-Fatwa": Konten der Partei geschlossen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Indien: Millionen-Kopfgeld auf Schauspielerin wegen anstößiger Szenen ausgesetzt
Bayern: CSU gegen Feiertag zu Freistaat-Jubiläum
Berlin: CDU-Parteizentrale wegen Spendenaffäre durchsucht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?