26.09.01 10:23 Uhr
 107
 

ARD doch kein Interesse an Formel 1-Rechten?

Dem Bericht der „Süddeutschen Zeitung“, der dem Ersten Interesse an den Formel 1-Übertragungsrechten unterstellt, wird vom Westdeutschen Rundfunk, der leitenden Anstalt der ARD, grundsätzlich widersprochen.

Für die Sendeanstalten seien Fußball, Skifahren, Leichtathletik, Radfahren und Reiten wichtiger als der Formel 1-Zirkus, meint WDR Intendant Fritz Pleitgen.


WebReporter: creaturedead
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Formel 1, Formel, Recht, ARD, Interesse
Quelle: www.mediabiz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Abschaffung der so genannten Grid Girls wird erwogen
Formel 1: Training Großer Preis von Mexiko - Vettels Feuerlöscher geht los
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Abschaffung der so genannten Grid Girls wird erwogen
Formel 1: Training Großer Preis von Mexiko - Vettels Feuerlöscher geht los
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?