26.09.01 09:02 Uhr
 5
 

Eli Lilly und Minnesota Mining schließen Allianz

Das Pharma-Unternehmen Eli Lilly und Minnesota Mining & Manufacturing (3M) trafen eine Entwicklungsvereinbarung hinsichtlich des Medikaments Resiquimod. Demnach übernimmt 3M die Forschungskosten bis zur Marktzulassung. Das Herpes-Medikament befindet sich aktuell in klinischen Tests der Phase III.

Im vierten Quartal zahlt Eli Lilly eine Gebühr von 100,0 Mio. Dollar. Weiterhin erhält 3M Meilensteinzahlungen und Lizenzgebühren, nachdem das Produkt die Genehmigung zum Handel erlangt. Im Gegenzug erhält Eli Lilly die weltweiten Vertriebsrechte.

Die Aktien von Eli Lilly stiegen in New York um 0,39 Prozent und schlossen bei 77,20 Dollar. Die Aktien von Minnesota Mining stiegen in New York 1,59 Prozent und schlossen bei 93,13 Dollar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Lilly
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: Frauen verdienen weniger als Männer, obwohl sie mehr Arbeit leisten
Eon muss 100.000 Euro Strafe wegen unerlaubter Telefonwerbung zahlen
Staat spart Milliarden bei Hartz-IV durch Sanktionen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: AfD nimmt Pegida-nahen Kandidaten mit NSU-Kontakten aus dem Rennen
Nach BGH-Urteil: Kaum Chancen auf Schmerzensgeld für Brustimplantat-Opfer
VW-Abgasaffäre: Weltweite Fahndung nach Managern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?