26.09.01 08:22 Uhr
 287
 

Heiler beantragt einstweilige Verfügung gg. Börse

Die Heiler Software AG, Stuttgart, beantragte heute beim Landgericht Frankfurt am Main eine einstweilige Verfügung gegen die Deutsche Börse. Ziel sei es, dieser zu untersagen, die Erweiterung des Regelwerks des Neuen Markts mit der Aufnahme von Ausschlussregelungen bezüglich der Heiler Software AG vor dem 1.April 2002 in Kraft treten zu lassen. Dies entspricht einer Fristverlängerung von sechs Monaten.

Damit wäre bis in die zweite Jahreshälfte 2002 hinein ein Delisting vom Neuen Markt ausgeschlossen. Bis zu diesem Zeitpunkt plant Heiler Software, den Umsatz um rund 60 % zu steigern und die Gewinnzone zu erreichen. Nach Überzeugung des Managements wird sichdie Frage eines Ausschlusses vom Neuen Markt aufgrund der erwartetenpositiven Geschäftsentwicklung von Heiler Software in naher Zukunftnicht mehr stellen.

Vor Heiler waren bereits Abacho und Foris mit einem solchen Versuch erfolgreich.


WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Börse, Verfügung, Heiler
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Oxfam-Studie: Graben zwischen Superreichen und Armen wird immer größer
Deutsche gaben im vergangenen Jahr 13,8 Milliarden Euro für Süßigkeiten aus
TUI rechnet 2018 mit Buchungsrekord



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Operatives Abwehrzentrum ermittelt gegen Rechtsextreme in Wurzen
YouTube: "Zeitreisender" behauptet, im Jahr 6000 gewesen zu sein
USA: Neunjährige setzt Mitschüler versehentlich unter Drogen - Sechs Verletzte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?