26.09.01 08:01 Uhr
 2.817
 

"Kein D-Day & viele Tote" - US-Veteidigungsminister sieht langen Krieg

Laut US-Verteidigungsminister Donald Rumsfeld steht ein langwährender Krieg in Afghanistan bevor.

Er betonte ausdrücklich, das es keinen 'D-Day' geben soll, sondern das ein von langer Hand vorbereiteter Militärschlag erfolgt, der beiden Seiten hohe Verluste beschere.

Weitere Einzelheiten zu den bevorstehenden möglichen Militäraktionen wurden nicht bekanntgegeben, um die Soldaten nicht unnötig in Gefahr zu bringen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FSN2
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Krieg
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schottland: Parlament beschließt neues Unabhängigkeitsreferendum
DiEM25: "New Deal" soll die EU von innen erneuern
UNO: Entwicklungsfortschritt ist aus nichtwirtschaftlichen Gründen uneinheitlich



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Peine: Straßenkrawalle unter Flüchtlingen
Berlins Schulen fallen reihenweise durch
Indien: Opiumsüchtige Papageien fallen über Schlafmohnfelder her


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?