26.09.01 05:37 Uhr
 68
 

Teddy-Bär war vom Teufel besessen - verbrannt

Der 32-Jährige Lucson Aladin war im festen Glauben, dass sein Teddy vom Teufel besessen war. Deshalb verbrannte er seinen Teddy im Hinterhof seines Hauses, als Teil eines Voodoo-Rituals, um ihm den Teufel aus zu treiben.

Als die wegen eines Brandes herbeigerufene Feuerwehr an seinem Haus angekommen war, entdeckte sie jedoch nur das brennenden Stofftier.

Die Polizei verhaftete den Mann wegen des leichtsinnig entfachten Feuers.


WebReporter: swaggy
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Feuer, Bär, Teufel, Teddy
Quelle: www.ananova.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Lokführer anwesend: Das sind die seltsamsten Ansagen der Deutschen Bahn
Minden: Mann überfährt Frau aus Rache an allen für seinen "verstrahlten Körper"
Kein Champagner mehr: Schweizerin randaliert in Airbus - Außerplanmäßige Landung



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Selbstmordattentäter wollte US-Angriffe auf IS-Ziele rächen
Donald Trump beauftragt NASA mit neuer bemannter Mond- und Mars-Mission
Donald Trump scheitert mit Vorhaben: Transgender dürfen im US-Militär dienen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?