25.09.01 23:45 Uhr
 29
 

Deutsche lieben es zu putzen

Ein übertriebener Putzwahn kann sich aber negativ auf die Gesundheit auswirken. Professor Daschner, Direktor des Instituts für Umweltmedizin und Krankenhaushygiene in Freiburg, findet sogar, dass Desinfektionen in Privathaushalten überflüssig sind.

Ein Freiburger Hygieneexperte führt weiteres an, dass es zur Zeit kein Putzmittel auf dem Markt gibt, bei welchem keine Allergien bei bestimmten Personen auftreten. Daher ist die Gefahr einer Allergie bei Reinheitsliebenden immer gegeben.

Leidtragende sind aber auch Kinder, bei welchen vermehrt Abwehrschwächen auftreten. Hingegen leben 'Schmutzfinke' gesünder. Als Grund wird hier der nicht geschädigte Hautschutz angegeben, so eine Studie der medizinischen Hochschule Hannover.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: edage
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Deutsch
Quelle: www.lifeline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kulturelle Bereicherung: Den After stilvoll reinigen
Kulturelle Bereicherung: Den Anus stilvoll reinigen
Kulturelle Bereicherung Teil 1: Den Anus stilvoll reinigen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?