25.09.01 22:43 Uhr
 88
 

Reporterinnen der ARD wurden Überfallopfer: Niemand half

In Johannesburg/Südafrika wurden zwei Korrespondentinnen des ARD Opfer eines Überfalls. Christiane Wagemann und Dagmar Wittek wurden auf der Straße von sechs bewaffneten Männern bedroht.

Den Frauen wurden ihre Utensilien geraubt wie Schlüssel, Dokumente, Ausweise und Bargeld. Frau Wagemann wurde auf den Boden geschleudert.

Die Einkaufspassage, in der der Überfall auf die Reporterinnen statt, fand war belebt, dennoch wurde den Deutschen nicht geholfen. Johannesburg ist dafür bekannt, dass die Verbrechensrate zu einer der Höchsten der Welt zählt.


WebReporter: wilddigger
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: ARD, Überfall, Reporter, Report
Quelle: seite1.web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AC/DC-Gitarrist Malcolm Young im Alter von 64 Jahren verstorben
Thüringen: Betrunkener Mann greift achtjährigen Jungen an
Hamburg: 16-Jähriger liegt mit Verletzungen auf Dach einer U-Bahn



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Texas: Frau wird nach Beschwerden wegen Anti-Trump-Aufkleber verhaftet
AC/DC-Gitarrist Malcolm Young im Alter von 64 Jahren verstorben
Haushaltsplan 2018: EU streicht mehr als 100 Millionen Euro für Türkei


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?