25.09.01 22:43 Uhr
 88
 

Reporterinnen der ARD wurden Überfallopfer: Niemand half

In Johannesburg/Südafrika wurden zwei Korrespondentinnen des ARD Opfer eines Überfalls. Christiane Wagemann und Dagmar Wittek wurden auf der Straße von sechs bewaffneten Männern bedroht.

Den Frauen wurden ihre Utensilien geraubt wie Schlüssel, Dokumente, Ausweise und Bargeld. Frau Wagemann wurde auf den Boden geschleudert.

Die Einkaufspassage, in der der Überfall auf die Reporterinnen statt, fand war belebt, dennoch wurde den Deutschen nicht geholfen. Johannesburg ist dafür bekannt, dass die Verbrechensrate zu einer der Höchsten der Welt zählt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: wilddigger
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: ARD, Überfall, Reporter, Report
Quelle: seite1.web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?