25.09.01 19:13 Uhr
 29
 

Dank an Minister Eichel - Keine niedrigeren Steuern

Seit der Attentatsserie in den USA fand sich der Bundestag heute erstmals wieder zusammen, um über andere Themen zu diskutieren. Eins der Themen war die Forderung nach weiteren Steuersenkungen, die Bundesfinanzminister Eichel jedoch zurückwies.

Er sagt, das die vorzeitigen Steuerentlastungen, geplant für 2003 und 2005, auf keinen Fall vorgezogen werden, da sie nicht finanzierbar wären und den Staat höher verschulden würde. Bald soll jedoch das Steuerrecht vereinfacht und aktualisiert werden.

Desweiteren soll der Mittelstand bei den Steuern erleichtert werden und der Umsatzsteuerbetrug sinnvoll bekämpft werden. Kritik an der Tabak- sowie Versicherungssteuererhöhung interessierten Eichel nicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: CrazyChick
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Steuer, Minister, Dank, Eichel
Quelle: seite1.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Schwere seelische Abartigkeit": Beate Zschäpes Anwalt sieht Schuldunfähigkeit
Fall Maria L. in Freiburg: Anklage wegen Mordes erhoben
Psychiater, der 13-Jährige missbrauchte, hält Haftstrafe für zu hoch: Revision



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frauke Petry erwägt nach internen Anfeindungen einen Rückzug aus der AfD
Burger King verkauft jetzt Zahnpasta mit Burger-Geschmack
"Schwere seelische Abartigkeit": Beate Zschäpes Anwalt sieht Schuldunfähigkeit


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?