25.09.01 16:33 Uhr
 16
 

Auch Vertreter der EU jetzt in Pakistan

Wie UPI mitteilte, sind heute auch Vertreter der Europäischen Union in Pakistan eingetroffen, um in Islamabad der Regierung ihre Unterstützung zuzusichern. Im Vorfeld hatte Pakistan bekanntlich beschlossen, den 'Feldzug' der USA zu decken.

Sprecher der EU gaben an, daß die Delegierten fünf weitere islamische Länder (Iran, Saudi-Arabien, Ägypten, Jordanien und Syrien) aufsuchen werden, um klarzustellen, daß der Kampf gegen den Terrorismus keinen Kampf gegen den Islam darstellen würde.

EU-Vertreter Chris Patten: 'Wir wollen den Eindruck verhindern, daß der Konflikt einen Krieg zwischen dem Westen und dem Islam bedeutet.'


WebReporter: enforcer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: EU, Pakistan
Quelle: www.unitedstates.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Europäische Union: Flugpreise von Lufthansa sollen überprüft werden
Berlin: Polizei wird nach Festnahme eines Jugendlichen von Mob attackiert
Schweden: Brandanschlag auf jüdische Gemeinde in Göteborg



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Europäische Union: Flugpreise von Lufthansa sollen überprüft werden
Tesla-Truck: Von 0 auf 100 in fünf Sekunden - US-Brauerei bestellt 40 Stück
Steam: Spieleplattform verabschiedet sich vom Bitcoin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?