25.09.01 16:33 Uhr
 16
 

Auch Vertreter der EU jetzt in Pakistan

Wie UPI mitteilte, sind heute auch Vertreter der Europäischen Union in Pakistan eingetroffen, um in Islamabad der Regierung ihre Unterstützung zuzusichern. Im Vorfeld hatte Pakistan bekanntlich beschlossen, den 'Feldzug' der USA zu decken.

Sprecher der EU gaben an, daß die Delegierten fünf weitere islamische Länder (Iran, Saudi-Arabien, Ägypten, Jordanien und Syrien) aufsuchen werden, um klarzustellen, daß der Kampf gegen den Terrorismus keinen Kampf gegen den Islam darstellen würde.

EU-Vertreter Chris Patten: 'Wir wollen den Eindruck verhindern, daß der Konflikt einen Krieg zwischen dem Westen und dem Islam bedeutet.'


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: enforcer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: EU, Pakistan
Quelle: www.unitedstates.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamm: Zwei Teenager zerstören neue Schule - 350.000 Euro Sachschaden
Berlin: Wegen überfluteter Straßen und Dauerregen Ausnahmezustand angeordnet
USA: Mann sitzt unschuldig in Gefängnis, weil Polizei Gips mit Koks verwechselte



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nintendo: Retro-Konsole SNES Mini soll jetzt schon ausverkauft sein
Fußball: Marcel Reif kommentiert Champions League im Schweizer Pay-TV
Kanzlerin warnt vor Investoren: "China sieht Europa als asiatische Halbinsel"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?