25.09.01 16:31 Uhr
 66
 

Nach Katzenbiss in Lebensgefahr

Weil sie ihre Katze zum Tierarzt bringen wollte, schwebte eine 60-jährige in Lebensgefahr.
Die Katze, die eine Blasenentzündung hatte, versteckte sich unter dem Bett.
Beim hervorziehen der Katze biss diese zu.

Die Hand schwoll derart an, daß die Frau ins Krankenhaus mußte. Dort bekam sie Antibiotika, die sie nicht vertrug. Es ergaben sich Erstickungsanfälle.
Zur Rettung bekam sie dann Cortison gegen den allergischen Schock.

Durch die schnelle Reaktion der Ärzte mußte keine Operation durchgeführt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Stefan Podratz
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Leben, Katze, Lebensgefahr
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

40.000 Obdachlose leben jetzt im Winter auf Deutschlands Straßen
NRW: Möglicher Komplize des Terrorverdächtigen von Wien gefasst
Gefährlicher Test: Britisches U-Boot feuerte Atomrakete Richtung USA ab



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

So krank!: Deutscher vergewaltigt Baby zu Tode
40.000 Obdachlose leben jetzt im Winter auf Deutschlands Straßen
Tennis/Australian Open: Angelique Kerber im Achtelfinale ausgeschieden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?