25.09.01 15:37 Uhr
 344
 

95-jähriger will nach Hüft-OP wieder in die Disko

Einem 95 Jahre alten Mann wurde in einem Dortmunder Krankenhaus
ein künstliches Hüftgelenk eingesetzt.

Die Operation verlief erfolgreich, doch der Patient scheint
nicht zufrieden zu sein.
Er will das Krankenhaus erst wieder verlassen,
wenn er in der Lage ist mit seiner künstlichen Hüfte in die
Disko zum Tanzen zu gehen.

Die Ärzte gaben ihm jetzt zwei Wochen Zeit, um die Klinik
zu verlassen.
Ein Professor zu diesem Fall:
'Wir sind hier keine Zapfstelle für ewige Jugend, wir reparieren die Menschen nur'.


WebReporter: ODY
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: OP, Disko
Quelle: www.ananova.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: Bingo-Spiele in Seniorenzentren als illegales Glücksspiel gewertet
Skurril bearbeitete Familienfotos von Berufsfotografin erheitern Internet
Football-Spiel in Atlanta: Donald Trump vergisst Wörter der Nationalhymne



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Karlsruher Terrorverdächtiger hatte seit Jahren Kontakt zu bekannten Islamisten
Tusk und Juncker bieten Briten Verbleib in EU an
Ex-Angeklagter fordert 410.000 Euro Entschädigung vom Land Nordrhein-Westfalen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?