25.09.01 15:21 Uhr
 11
 

Infomatec geht in Berufung

Die Firma Infomatec, welche zu Schadenersatzforderungen von fast 100.000 DM verurteilt wurde, wird in Berufung gehen.

Die Anwälte zweifeln an, dass die damalige Ad-hoc Meldung wirklich falsch war. Auch über die Vorsetzlichkeit ist man anderer Ansicht.

Die Aussichten sind nach Ansicht der Anwälte gut, sie berufen sich auf ein Urteil des Landgerichts München in einem ähnlichen Fall.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Zerhacker
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Beruf, Berufung
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Virtuelle Realität: Apple kauft deutsche Spezialfirma auf
Nach Brand in Londoner Hochhaus: Verkaufsstopp für Fassadenverkleidung
Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer erhalten Hartz IV



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburger Polizei entlässt Berliner G20-Polizisten wegen Sex- und Alkoholskandal
EU-Rekordstrafe gegen Google wegen Marktmachtsmissbrauch von 2,42 Milliarden Eur
Johnny Depps Ex-Management behauptet: Er hat "Amber Heard heftig getreten"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?