25.09.01 15:21 Uhr
 11
 

Infomatec geht in Berufung

Die Firma Infomatec, welche zu Schadenersatzforderungen von fast 100.000 DM verurteilt wurde, wird in Berufung gehen.

Die Anwälte zweifeln an, dass die damalige Ad-hoc Meldung wirklich falsch war. Auch über die Vorsetzlichkeit ist man anderer Ansicht.

Die Aussichten sind nach Ansicht der Anwälte gut, sie berufen sich auf ein Urteil des Landgerichts München in einem ähnlichen Fall.


WebReporter: Zerhacker
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Beruf, Berufung
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chinesische Gefangene arbeiten für Modeketten C&A und H&M
Essener Tafel: Zu viele Ausländer - Anmeldung nur noch mit deutschem Pass möglich
Einigung im Tarifstreit bei VW



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

7000 Euro Bescheid für Flüchtlinge - Anwalt ermittelt gegen Hasskommentare
"Lasermann" wegen Mord im Jahre 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt
Bali: Deutschem droht wegen Drogenschmuggels die Todesstrafe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?