25.09.01 13:43 Uhr
 4
 

EU unterstützt Zentaris-Forschung

Das Biotechnologie-Unternehmen Zentaris AG schloss eine Vereinbarung mit der Europäischen Kommission eine Forschungs-Vereinbarung hinsichtlich des Medikaments Miltefosin. Die EU fördert finanziell das Projekt, welches von der London School of Hygiene and Tropical Medicine koordiniert wird.

Das Produkt dient der Behandlung der tödlichen Tropenkrankheit viscerale Leishmaniose, welche besonders Milz und Leber angreift. Aktuell befindet sich Miltefosin in der letzten Phase der klinischen Studien. Der Wirkstoff soll 2003 in oraler Form auf den Markt kommen. Der Krankheitserreger ist oft gegen verschiedene andere Therapien resistent.


WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: EU, Forschung
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Oxfam-Studie: Graben zwischen Superreichen und Armen wird immer größer
Deutsche gaben im vergangenen Jahr 13,8 Milliarden Euro für Süßigkeiten aus
TUI rechnet 2018 mit Buchungsrekord



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Transformers" gleich neunmal für "Goldene Himbeere" nominiert
Zwangs-Rückruf bei Audi: Sind Sie betroffen?
Venedig: Restaurant will japanischen Touristen 1.110 Euro abknöpfen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?