25.09.01 13:43 Uhr
 9
 

WindWelt: Rahmenvertrag mit Windkraftanlagenhersteller

Die WindWelt AG hat mit dem Windkraftanlagenhersteller Fuhrländer AG einen umfangreichen Rahmenvertrag geschlossen.

Das Abkommen zwischen beiden Unternehmen sieht bis Mitte 2003 die bevorzugte Lieferung von Windkraftanlagen mit einer Gesamtkapazität von 67,5 Megawatt (MW) an die WindWelt AG zu attraktiven Konditionen vor. Diese Vereinbarung wird von der WindWelt AG angesichts derzeitiger teils mehrjähriger Lieferzeiten am deutschen Windkraftanlagenmarkt als sehr bedeutend eingestuft. Im einzelnen bezieht die WindWelt AG von der Fuhrländer AG 25 Windkraftanlagen (WKA) des Typs MD 70 zu je 1,5 MW sowie weitere 15 WKA des Typs FL 1000 zu je 1,0 MW sowie weitere 10 WKA des Typs MD 77 zu je 1,5 MW. Die WindWelt-Mehrheitsaktionärin SolarWorld AG wird ihre derzeitige Beteiligung an der Fuhrländer AG von 6,25 % zum 1. Januar 2002 auf die WindWelt AG übertragen.

Mittelfristig werden die Folgen der Geschehnisse in den USA nach Einschätzung der WindWelt AG dem Markt für regenerative Energien zusätzliche Impulse in Richtung einer verstärkten Unabhängigkeit von konventionellen Energiequellen verleihen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Rahmen
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
USA: Amazon plant Supermarkt ohne Kassen
Sodastream muss einen Teil seiner Sprudelflaschen zurückrufen



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?