25.09.01 13:37 Uhr
 18
 

mp3.com streicht Künstlerbezahlung drastisch zusammen

mp3.com, die grösste mp3-Seite, streicht die Künstlerbezahlung, das sog. Payback4Playback, drastisch zusammen. Zukünftig wird pro Download/Play ein fester Betrag von 0.5 Cents/Play gezahlt. Die Künstlereinkommen sinken im Durchschnitt um 70-85%.

Ein Rechenbeispiel beweist, dass es sich hier um drastische Massnahmen handelt:

(http://www.mp3.com/... - Statistiken vom 25.9.2001)
10.383 Plays = $192,90 = 1,86 Cent/Play
zukünftiges Modell:
10.383 Plays = %51,92 = 0,5 Cent/Play

Rückgang: 73%.

Zynischerweise heisst es in der Pressemitteilung, man bedanke sich bei den Künstlern, dass sie mp3.com zu dem gemacht haben, was es jetzt ist.
Die Änderungen werden als 'Anstrengung, den Künstlern den bestmöglichen Service zu bieten' bezeichnet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: TbO&Vega
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Künstler
Quelle: msg.mp3.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ex-"DSDS"-Star Menowin Fröhlich zu Gefängnisstrafe verurteilt
"Take That"-Sänger nennt sein Kind Dougie Bear Donald
Moderatorin Caroline Beil erwartet mit 50 Jahren ein Kind: "Ein Wunder"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geheime Strukturen der Macht - Teilnehmerliste Münchener Sicherheitskonferenz
CDU-Politiker Reul nennt Martin Schulz "selbstverliebten Egomanen"
CDU-Politiker Reul bezeichnet nennt Martin Schulz "selbstverliebten Egomanen"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?