25.09.01 11:51 Uhr
 292
 

Nach seinem Tod will er Schneckenfutter werden

Ein holländischer Biologe, der ein große Sammlung an Schnecken besitzt, möchte auch nach seinem Tod für seine Lieblingstiere da sein.


Er möchte deswegen nach seinem Tod in seinem Garten begraben werden und so als Schneckenfutter dienen.
Der Gemeinderat gab ihm bereits die Erlaubnis in seinem Garten einen Privatfriedhof zu bauen.

Die zukünftigen Hausbesitzer sollen sich an seinem Privatfriedhof nicht vergreifen, damit sich die Schnecken dort in Ruhe vermehren und ernähren können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ODY
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Tod, Schnecke
Quelle: www.ananova.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Baltic Ufo Ocean X Team fühlt sich von schwedischer Regierung reingelegt
Norwegen: Gestohlenes Tor des KZ Dachaus vermutlich gefunden
Bahnpanne: Zum wiederholten Mal rast ICE an Halt in Wolfsburg vorbei



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?