25.09.01 10:06 Uhr
 380
 

Schlaue Kids durchs Fernsehen? Ja, aber gewusst wie

Die amerikanische Zeitschrift 'Child Development' berichtet über ein dreijähriges Projekt, in dem die Fernsehgewohnheiten von 200 Kindern sowie die daraus erwachsenden Resultate überprüft wurden.

Ein Ergebnis dieser Studie besagt, dass Kinder sehr wohl durch regelmäßiges Fernsehen lernen können - wenn es denn die richtigen Sendungen sind. Kurz zusammengefasst könnte man sagen: Trickfilme schaden, Sesamstraße und Co. helfen.

Dazu die Aussage des Forschungsleiters, Housten: '[...]Die Sendung muss einige Herausforderungen bereithalten, aber dem Kind auch eine Bestätigung seines Könnens geben. [...]'


WebReporter: nexpert
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Fernsehen
Quelle: www.wissenschaft.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schlaustes Kind der Welt ist 13-jähriger Junge aus Ägypten
Studie: Ratten waren nicht Hauptursache der Pest
Studie: Geistige Leistung lässt bei Schwangeren nach



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ferrari plant Elektrosportwagen und SUV
"Neger" im Kreuzworträtsel von Chemnitzer Klinikmagazin
Eisbaden: Wladimir Putin zeigt sich mal wieder oben ohne


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?