25.09.01 10:06 Uhr
 380
 

Schlaue Kids durchs Fernsehen? Ja, aber gewusst wie

Die amerikanische Zeitschrift 'Child Development' berichtet über ein dreijähriges Projekt, in dem die Fernsehgewohnheiten von 200 Kindern sowie die daraus erwachsenden Resultate überprüft wurden.

Ein Ergebnis dieser Studie besagt, dass Kinder sehr wohl durch regelmäßiges Fernsehen lernen können - wenn es denn die richtigen Sendungen sind. Kurz zusammengefasst könnte man sagen: Trickfilme schaden, Sesamstraße und Co. helfen.

Dazu die Aussage des Forschungsleiters, Housten: '[...]Die Sendung muss einige Herausforderungen bereithalten, aber dem Kind auch eine Bestätigung seines Könnens geben. [...]'


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: nexpert
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Fernsehen
Quelle: www.wissenschaft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dortmund: Studiengang "Flüchtlingshilfe" ins Leben gerufen
US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor
Kinderwunsch: Tausende Frauen kaufen Eizellen im Ausland



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Hund Schnauze mit Isolierband zugeklebt - Fünf Jahre Haft für Tierquäler
Gülen-Anhänger in Deutschland:Bundesanwaltschaft prüft wegen türkischer Spionage
Peine: Straßenkrawalle unter Flüchtlingen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?