25.09.01 09:51 Uhr
 165
 

Ungewollte Rettung von der Feuerwehr

Eine 31-jährige Frau aus Hamburg wollte gestern im eiskalten Eilbekkanal eigentlich nur in Ruhe schwimmen gehen. Mit Strumpfhose und T-Shirt ging sie ins Wasser, den Rest der Kleidung legte sie ans Ufer.

Eine Rudergruppe, die dort vorbei kam und die junge Frau retten wollte hatte Pech, sie schwamm ihnen einfach davon. Auch die Feuerwehr, die mit Megaphonen nach ihr rief, ignorierte sie und tauchte unter.

Doch den Feuerwehrmännern gelang es trotz allem, die Frau aus Sicherheitsgründen aus dem Eilbekkanal zu ziehen.


ANZEIGE  
WebReporter: mayon
Rubrik:   Regionen
Schlagworte: Feuer, Rettung, Feuerwehr
Quelle: www.mopo.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Öffentliche Fahndung nach S-Bahnschläger
Dunkelziffer: Circa 5200 Flüchtlinge in Deutschland noch nicht erfasst
"Game of Thrones": Erfinder der Dothraki-Sprache lehrt nun an Eliteuni Berkeley


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?