25.09.01 09:12 Uhr
 235
 

Schlaganfallrisiko bei Frauen steigt bei fettarmer Ernährung

14 Jahre lang dauerte eine Studie amerikanischer Wissenschaftler, deren Ergebnis jetzt in der Zeitschrift 'Ärztliche Praxis' veröffentlicht wurde. Während der Studie wurden 85.000 Frauen regelmäßig beobachtet und befragt.

Dabei stellten die Wissenschaftler fest, dass Frauen, welche überwiegend auf tierische Fette bei der Nahrungsaufnahme verzichteten, ein erhöhtes Risiko hatten, einen Schlaganfall zu erleiden.

Bei Bluthochdruckpatientinnen stieg das Risiko an. Man vermutet, dass die Struktur der Arterien durch die Fettarmut geschädigt wird und somit die Auswirkungen des Bluthochdrucks noch verschlimmert werden. Zudem spielen sehr wahrscheinlich auch genetische Faktoren eine Rolle.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: [Bine]
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Frau, Schlag, Ernährung, Schlaganfall
Quelle: www.waz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gefälschte Lebensmittel: Europol-Fahnder entlarven Schummelnüsse und Fuselwein
Österreicher konsumieren weltweit am meisten Morphin
Top-Psychiater von Yale: Donald Trump hat eine "gefährliche Geisteskrankheit"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Schlag gegen Fahrrad-Mafia - 3.500 Räder sichergestellt
Schleuser sollen illegal migrierte Iraner auf Asylbewerberanhörung trainieren
Nach Verfassungsreferendum: Europarat stellt Türkei unter Beobachtung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?