24.09.01 20:34 Uhr
 675
 

Ein Meteorschauer wird die Satelliten gefährden

Jedes Jahr zwischen dem 17.und 19.11. wird die Erde vom Meteoritenschauer der Leoniden getroffen. Dieses Jahr wird die Summe der kleinen Teilchen, die mit unseren Planeten kollidieren, zehnmal höher als 1999 sein.

Die erhöhte Menge von kleinen Partikeln nimmt der Wissenschaftler Peter Brown vom Los Alamos National Laboratory zum Anlass für seine Aussage, dass Satelliten gefährdet sein könnten. Durch den Zusammenstoss kann es zu Kurzschlüssen kommen.


Die Leoniden entstehen aus Staub des Kometen Temple-Tuttle und werden im Sternbild Löwe sichtbar. Die diesjährige Häufung von Meteoriten in der angesprochenen Zeit ergibt sich aus dem Zusammentreffen der Erde mit den Fragmenten vieler Kometen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: (º¿º)
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Satellit, Meteor
Quelle: www.wissenschaft-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaft: Frühstück ist so gefährlich wie Rauchen
Fantasiewissenschaft: Wie lange würden wir eine Zombieepidemie überleben?